• Druckansicht
  • Es war das Jahr 1964, als eine kleine Gruppe von Golfern in Salzburg die Idee hatte, eine Österreichische Golf-Senioren-Gesellschaft ins Leben zu rufen. Der erste Präsident war Herr KR Rudolf Usner - weitere Gründermitglieder Karl Painsipp, Ernst Rinesch, Arthur Kline, Eduard Wehle, Hans Rutkowski oder Heinrich Harrer, um nur einige zu nennen. Damals war der Golfsport alles andere als ein Breitensport. Es gab nur wenige Golfplätze in Österreich und im Prinzip kannten sich die Golfer untereinander gut.

    Dementsprechend schlummerte die ÖGS im kleinen Kreis ohne besondere sportliche Aktivitäten über zwei Jahrzehnte dahin. 1982 wurde vom Luxemburger Präsidenten Adriaan de Bruijn die Europäische Senioren Golf Union gegründet. Die erste Europ. Sen. Mannschafts-Meisterschaft fand 1982 in Rom im GC Olgiata statt. Die ÖGS wurde Mitglied der Union und nahm von Anfang an bei den EM Meisterschaften teil. Österreich erhielt für 1990 den ehrenvollen Zuschlag, die IX. Europäische Senioren Mannschaftsmeisterschaften abzuhalten. Dies bedeutete für den inzwischen in die Jahre gekommen Präsidenten Usner und sein Team eine schwere und große Aufgabe. Die Abhaltung war mit großem Aufwand, Arbeit und Geldbedarf verbunden, was eine minutiöse Vorbereitung bedingte. Nachdem Präsident Usner krankheitshalber im Oktober 1989 sein Amt niederlegen musste, wurde bei einer außerordentlichen Generalversammlung in Zell am See ein neuer, verjüngter Vorstand mit Präsident Dipl. Ing. Alfred Gehart gewählt.

    Hannes Dietrich ging es von Anfang an um den sportlichen Aufbau der ÖGS, er übernahm daher als Vizepräsident die Vorbereitungen für die EM. Die Abhaltung der EM 1990 in Zell am See und Brandlhof war ein voller Erfolg, die Österr. Mannschaft erzielte sogar den ersten Platz im Nettobewerb! Österreich erkannte die Wichtigkeit des Seniorensports. Schon im März 1991 wurde Hannes Dietrich zum neuen Präsidenten gewählt. Er verstand es, bedeutende Sponsoren um sich zu scharen, mit deren Unterstützung die ÖGS eine steile Weiterentwicklung nahm. Die Mitgliederanzahl schnellte auf über 300 Mitglieder. Die ÖGS wurde mit ihren Spitzenveranstaltungen zum Leitbild des Seniorensports in Österreich und ist aus der Golfszene nicht mehr wegzudenken. Schon 1999 holte Hannes Dietrich das zweite Mal die Europäische Mannschaftsmeisterschaft nach Österreich, der Bruttobewerb wurde im GC Fontana und der Nettobewerb im GC Ebreichsdorf erfolgreich abgehalten. Die Österreichische Brutto-Mannschaft erzielte mit dem 4. Platz das bisher beste Ergebnis bei einer EM.

    2004 wurde LAbg. Hans Klupper zum neuen Präsidenten gewählt. Mit seinem Vorstand setzte er zwei Schwerpunkte: nämlich das gesellschaftliche und kameradschaftliche Miteinander zu vertiefen und den erfolgreichen Weg der ÖGS fortzusetzen. Neue sportliche Erfolge stellten sich ein. Die Masters-Netto-Mannschaft wurde 2006 und 2008 Europameister und die Monarchietrophy wurde sowohl im Bruttobewerb als auch im Nettobewerb dominiert. 2007 erreichte die EM Netto-Mannschaft in Göteborg, Schweden, den ersten Platz.
    Auch endete der Alpencup 2008 – von der ÖGS im GC Dachstein Tauern, Schladming, ausgetragen - erstmalig mit einem Netto-Sieg der österreichischen Mannschaft.
    Große organisatorische Herausforderungen wurden bewältigt: 2011 wurde die K+K Monarchietrophy und 2012 die European Masters Championship&Cup mit 19 teilnehmenden Nationen unter der Schirmherrschaft der Europäischen Union, Präs. Phillipe Verstraeten, im GC Lengenfeld ausgetragen und mit dem Sieg der Nettomannschaft belohnt.

    „Seniorengolf hält gesund, fördert Konzentration und Teamdenken und bietet damit einen wertvollen Beitrag zur Zufriedenheit im reifen Alter.“

    Diese Erkenntnis wird durch die Aktivitäten der ÖGS gelebt und entsprechend der wachsenden Anzahl von aktiven Golfern, die das 70. Lebensjahr erreicht oder bereits überschritten haben, wird bei den ÖGS Turnieren bereits seit längerem eine e igene Wertung für die "Masters" ausgespielt. Es gibt kaum eine Sportart, wo soviele über 70-jährige noch aktiv bei Wettkämpfen teilnehmen !

    Dank einer Initiative der ÖGS wurde 2012 erstmals eine österreichische Meisterschaft der über 70-jährigen im GC Amstetten ausgetragen und damit das sportliche Programm für Senioren in Österreich wieder erweitert.
    Der ALPENCUP, das 6-Nationen Länderspiel der Alpenländer , wurde 2014 wieder von der ÖGS durchgeführt und fand im GC Waldviertel Haugschlag statt, im Netto-Bewerb siegte die österreichische Mannschaft unter Captain Karl Freisleben.
    Zahlreiche Seniorengolfer nutzten das Jubiläumsjahr um der ÖGS beizutreten und an den ÖGS-Turnier-Veranstaltungen teilzunehmen.
    Der Vorstand blickt nun mit Stolz und Freude auf das 50-jährige Jubiläum zurück und wird auch in der kommenden Saison den Spitzengolfern, den Teamgolfern und den Genußgolfern samt den begleitenden Damen ein weitgefächertes Programm bieten.

    Anlässlich der Generalversammlung 2015 gab Hans Klupper nach 11 Amtsjahren seinen Rücktritt bekannt und einstimmig wurde der Wahlvorschlag mit Heinz Bugl als neuer Präsident angenommen.
    Mit seinem Team nimmt Heinz Bugl die Saison 2015 in Angriff. Mit zusätzlich neuen Sponsoren und einer neugestalteten Homepage wird die beliebte Turnierserie der ÖGS ausgebaut, die eigene DINERS CLUB Internationale u. Nationale Senioren Meisterschaft der ÖGS wird wieder ein besonderes Highlight im Kalender der Golfsenioren. Der großartige Einsatz der Mannschaftsspieler wird mit Siegen beim Alpencup, bei der K&K Monarchie Trophy und bei allen Länderspielen gegen Deutschland, Holland und der Schweiz belohnt.
    Auch 2016 geht der Siegeslauf der ÖGS Mannschaften weiter, mit dem Gewinn der K&K Monarchie Trophy, der Länderspiele gegen Deutschland, Holland und der Schweiz, sowie den 3. Platz beim Alpencup und den Achtungserfolgen bei der ESGA European Team Seniors Championship & Cup in Norwegen und Belgien.
    2017 wurden die Länderspiele gegen Deutschland und der Schweiz gewonnen. Ganz besonders hervorzuheben ist der Erfolg unserer Netto-Mannschaft bei der XVIII. ESGA European Team Seniors Masters Championship & Cup mit Teilnehmern aus 19 Nationen in Tschechien. Wir feiern wieder einen Europameister.
    Die XVIII.K&K Monarchie Trophy,das 6-Nationen Länderspiel wurde von der ÖGS veranstaltet und fand am Diamond Country Club in Atzenbrugg statt, die Österreicher erreichten im Brutto und Netto-Bewerb den 2. Platz. Ein Länderspiel gegen die Tschechischen Senioren wurde ins Leben gerufen, im Diamond GC Atzenbrugg feierten die ÖGS Spieler den 3. Länderspiel-Sieg der Saison. Der ALPENCUP in Evian, Frankreich wurde mit einem 2. Platz im Brutto und einem 4. Platz im Netto-Bewerb abgeschlossen.